Glücksspiele im Film

Glücksspiele im Film

Wie in der Malerei dienen Glückspiele auch in vielen Filmen gewissermaßen der Dekoration. D.h. sie verleihen dem Film Ambiente und Authentizität. So ist es z.B. ganz normal, dass in Western gepokert wird, oder in Las Vegas spielenden Gangsterfilmen Casinos eine Rolle spielen.

Neben diesen eher dekorativen Elementen, gibt es jedoch auch ene ganze Reihe Filme, die ein bestimmtes Spiel selbst thematisieren, dabei mag es verderblich locken, große Chancen zum Gewinn ermöglichen oder ganz einfach einiges von seiner imanenten Spannung auf den Film übertragen.

Interssant ist dabei auch auf jeden Fall, welchen Charakteren und welchen Genres bestimmte Spiele zugeordnet werden. Das Casino hat Glamour, Poker ist eine eher archaisch männliche Domäne, während Schach ganz ohne Zweifel eine Sache der Strategen ist.



Gambling Lady (1934)


Gambling Lady (1934) von Archie Mayo. Lady Lee (Barbara Stanwyck) ist die Tochter eines Spielers. Nach dessen Tod setzt sie seinen Kampf gegen das betrügerische Syndikat fort. Barbara Stanwyck zeigt sich dabei wieder einmal von ihrer besonders coolen Seite.



Casablanca (1942)


Casablanca (1942) von Michael Curtiz. Owohl in "Rick's Café Américain" sicher mehr Poker und Roulette gespielt wird, ist Rick (Humphrey Bogart) hier mit Schach beschäftigt. Das lässt den Intellektuellen hinter dem zynischen Geschäftmann erkennen.



Caesar und Cleopatra (1945)

In diesem romantischen Historienchinken mit Vivien Leigh als Cleopatra sind Glückspiele ganz ohne Bedeutung. Dennoch sieht man Cleopatras griechische Soldaten beim Würfelspiel, was dem Film das übliche historische Ambiente verleihen soll. Die Szene ist offensichtlich von alten Kreuzigungsdarstellungen beeinflusst.



Casino Royale (1967)

Casino Royale (1967) mit David Niven als James Bond 007.

Obwohl in dieser Kommödie kaum etwas ernst zu nehmen ist, sollte man doch beachten, dass Bond und der Erzschurke Le Chiffre Baccarat spielen, wie auch in der Romanvorlage von Ian Fleming.



Ein seltsames Paar (1968)


Ein seltsames Paar (1968) mit Jack Lemmon und Walter Matthau. Die Pokerrunde wird hier zum männlichen Refugium schlechthin stilisiert. Egal ob shlampiger Sportreporter oder Sauberkeitsfanatiker, beim Poker findet man sich einträchtig zusammen.



Charlie's Angels: Full Throttle (2003)

Charlie's Angels: Full Throttle (2003) ist eine Fortsetzung des Films von 2000 und eine Art Neuauflage der uralten TV-Serie. Alex Munday (Lucy Liu) ist die Tochter von Professoren und sozusagen das technische Genie des Trios, an ihrer Vorliebe für Schach deutlich wird.



The Dark Knight (2008)

The Dark Knight (2008) von Christopher Nolan. Auf dem Plakat hält Heath Ledger, als "Joker" der eigentliche Star des Films, eine Jokerkarte mit Batman empor, wohl um irgendwie den Bogen zum Superhelden zu spannen.

Im Film jedoch benutzt "Joker" ganz normale Jokerkarten, wie es ja auch zu erwarten ist.